Teilinstitut Dynamik/Mechatronik - Lehrveranstaltungen
Home  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Rechnergestützte Fahrzeugdynamik

Rechnergestützte Fahrzeugdynamik
Typ: Vorlesung (V)
Lehrstuhl: Fakultät für Maschinenbau
Semester: SS 19
Ort:

10.91 Grashof Hörsaal

Zeit:

Freitag, 15:45 - 17:15

Dozent/Übungsleiter: Prof.Dr.Ing. Carsten Proppe
SWS: 2
LVNr.: 2162256
Voraussetzungen

keine

Empfehlungen:

keine

Literaturhinweise

1. K. Popp, W. Schiehlen: Fahrzeugdynamik, B. G. Teubner, Stuttgart, 1993
2. H.-P. Willumeit: Modelle und Modellierungsverfahren in der Fahrzeugdynamik, B. G. Teubner, Stuttgart, 1998
3. H. B. Pacejka: Tyre and Vehicle Dynamics. Butterworth Heinemann, Oxford, 2002
4. K. Knothe, S. Stichel: Schienenfahrzeugdynamik, Springer, Berlin, 2003

Lehrinhalt

1. Einleitung
2. Modelle für Trag- und Führsysteme
3. Kontaktkräfte zwischen Rad und Fahrweg
4. Fahrwegsanregungen
5. Gesamtfahrzeugmodelle
6. Berechnungsmethoden
7. Beurteilungskriterien

Anmerkung

Die Veranstaltung findet alle zwei Jahre (in ungeraden Jahren) statt.

Arbeitsbelastung

Präsenzzeit: 20 h

Selbststudium: 100 h

Ziel

Das Ziel der Vorlesung ist es, eine Einführung in die rechnergestützte Modellbildung und Simulation des Systems Fahrzeug-Fahrweg zu geben. Dabei wird ein methodenorientierter Ansatz gewählt, bei dem nicht nach einzelnen Fahrzeugarten differenziert wird, sondern eine gemeinsame Behandlung der Modellbildung und Simulation unter systemtheoretischer Betrachtungsweise angestrebt wird. Die Grundlage hierfür ist die Modularisierung der Fahrzeugteilsysteme mit standardisierten Schnittstellen. Im ersten Teil der Vorlesung wird das Fahrzeugmodell mit Hilfe von Modellen für Trag- und Führsysteme entwickelt und durch das Fahrwegmodell ergänzt. Im Mittelpunkt des zweiten Teils der Vorlesung stehen Berechnungsmethoden für lineare und nichtlineare Fahrzeugsysteme. Im dritten Teil werden Beurteilungskriterien für Fahrstabilität, Fahrsicherheit und Fahrkomfort vorgestellt. Als Software zur Simulation von Mehrkörpersystemen wird während der Vorlesung das Programm Simpack eingesetzt.

Prüfung

mündlich, Hilfsmittel: keine