Untersuchung des Einflusses einer nichtlinearen Gesamtsteifigkeit auf die Wälzlagermodellierung

  • Forschungsthema:Nichtlineare Schwingungen, Numerische Simulation
  • Typ:Studienarbeit
  • Datum:WS 2010/2011
  • Betreuer:

    Prof. Seemann,
    F. Fritz

  • Bearbeiter:

    Nils Henning Framke

  • Wälzlager werden zur Abstützung drehender Maschinenteile eingesetzt. Damit prägen sie das Schwingungsverhalten starrer Rotoren aufgrund Ihrer Elastitzität mit. Meist wird zur Beschreibung des Schwingungsverhaltens der Gesamtmaschine dann ein lineares Rückstellverhalten des Lagers im Arbeitspunkt angenommen. Für schnelldrehende Lager und hohe Belastungen ist die Gültigkeit der Linearisierung jedoch fraglich.

    Im Rahmen dieser Arbeit soll daher anhand eines einparametrigen Modells untersucht werden, inwieweit das Schwingungsverhalten der Lager dem linearer System entspricht. Dazu sind zunächst analytische und numerische Methoden zur Untersuchung des Systemverhaltens am linearen System zu erarbeiten.
    Mit Hilfe dieser Methoden ist im Anschluss das Verhalten eines Lagers mit einer elastischen Rückstellung proportional zu x3/2 untersuchen. Das Systemverhalten soll durch numerische Zeitintegration untersucht werden. Darüber hinaus soll dieses System mit dem Verhalten eines Duffingschwingers mit einer kubischen Rückstellung x3 verglichen werden.